OstEuropaHilfe e.V.
 

Aktuelle Schwerpunkte

Für unsere humanitäre Hilfe konzentrieren wir uns auf folgende Schwerpunkte:

  1. Sammelaktion zur humanitären Unterstützung von Flüchtlingen in und aus der Ukraine.
    Bis zur Entscheidung hinsichtlich einer Kleiderkammer für ukrainische Flüchtlinge sind die Sammlungen in der Gruberstr. 46 ausgesetzt.
    Weitergehende Informationen entnehmen Sie bitte der örtlichen Presse oder der Gemeinde Poing. unter https://www.poing.de/rathaus-politik/ukraine-hilfe.
  2. Ukrainische Flüchtlinge in Poing
    unmittelbare humanitäre Unterstützung aus Spenden und der Sammelaktion.
  3. Flüchtlingslager in der Ukraine: 
    Unterstützung der Schwestern in der Westukraine in ihrere humanitären Arbeit vor Ort durch Hilfslieferungen.

Unsere humanitäre Hilfe für die Ukraine erfolgt in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Poing, der kath. Kirchengemeinde St. Michael, der evangelischen Pfarrei und der Tafel.

Die Koordination aller Maßnahmen erfolgt durch Frau Lisa Demmer (kontakt@oeh-poing.de)

Sammelaktion in Poing

Lager in der Gruberstr. 46


Poing 04.08.2022: Heute wurden 102 Kartons/Säcke mit Bettwäsche, Decken, Kleidung, Schuhe und Kinderspielsachen ins Lager der "Flüchtlingshilfe Erding e.V." gebracht.
Bis heute sind das insgesamt ca. 1700 Kartons/Säcke  für die Ukraine.

Poing 04.07.2022: Nach kurzer Pause wurden heute 153 Kartons/Säcke mit Bettwäsche, Handtüchern, Decken, Kleidung, Schuhe und Kinderspielsachen ins Lager der "Flüchtlingshilfe Erding e.V." gebracht. Somit haben wir bis heute ca. 1.600 Katons/Säcke in die Richtung Ukraine auf den Weg gebracht.

Poing 14.05.2022: Heute wurden wieder 108 Kartons/Säcke mit Rucksäcken, Kleidung, Schuhen, Bettwäsche für Kinder und Erwachsene bei miserablem Wetter aus dem Lager ins Lager der "Flüchtlingshilfe Erding e.V." gebracht. Was dieser Verein bewegt ist großartig.


Poing 11.04.2022: Gestern und heute wurden insgesamt 449 Kartons mit Kleidung und Schuhen für Kinder und Erwachsene aus dem Lager in der Gruberstr. 46 ins Lager der "Flüchtlingshilfe Erding e.V." geliefert. Seit 2015 organisiert dieser Verein auf unbürokratische Weise, neben individueller Einzelfallhilfe, auch groß angelegte Hilfsgütertransporte für unterschiedlichste Einrichtungen und Hilfsorganisationen im Ausland. Aktuell steht natürlich die Hilfe für ukrainische Flüchtling im Vordergrund. 

Poing 09.04.2022: Zur Versorgung von Binnenflüchtlingen durch die Ordenschwestern in Ivano Frankivsk in (Ukraine) planen wir einen Transport von benötigten Lebensmitteln und Medikamenten. Dafür haben wir am Samstag den 09.04.2022 im Sammelzentrum Gruberstr. 46, Lebensmittel gesammelt. Vielen Dank an alle Unterstützer.

Seerosenschule

Poing 08.04.2022: Auch die Seerosenschule hat für uns gesammelt. Heute wurde  der Scheck feierlich überreicht. Wir sind von der Spendenbereitschaft in und um Poing Tag für Tag aufs neue überwältigt.


Grundschule am Bergfeld

Poing 07.04.2022: An der Grundschule am Bergfeld wurde in den letzten Wochen ein Spendenlauf organisiert und durchgeführt. Dieser Spendenlauf stand unter dem Motto: „Wir laufen für euch!“. Eine großartige Aktion zugunsten der OstEuropaHilfe. Heute wurde in einer kleinen Feierstunde symbolisch der Scheck überreicht. Vielen Dank für diese großartige Unterstützung unserer humanitären Hilfe.

Poing 05.04.2022: Die Kunden von EDEKA Pfeilstetter haben großzügig Lebensmittel für die ukrainischen Flüchtlinge gespendet. Herzlichen Dank!

Poing 25.03.2022: Am Freitag Mittag stand der LKW einer Privatinitiative vor der Tür. Er fährt an die polnisch/ukrainische Grenze. Dort wird umgeladen und versucht bis zur Kontaktperson nach Charkiv durch zu kommen. Da wir so viele Sachen mitgeben konnten, entfiel die Anlieferung an das THW in Riem.  

Poing 22.03.2022: Mit dem Lieferwagen der SpVgg Unterhaching haben wir heute aus unserem Lagerbestand 53 Rollatoren  bzw. Rollstühle und 35 Paar Krücken beim Sammelzentrum des THW abgeliefert. Von dort gehen die Sachspenden auf der Schiene durch Polen in die Ukraine.
Das THW berichtet, dass seit Tagen die Menge an privater Sachspenden spürbar abnimmt.

Poing 22.03.2022: Einen privat organisierten Transport von Poing nach Budomierz, an der polnisch-ukrainischen Grenze haben wir mir diversen Hilfsgütern, Schlafsäcken und Gehhilfen ergänzt (siehe Tabelle weiter unten). Am 25.03. hat der Transport die Grenze erreicht, und es konnte in den Transporter der ukrainischen Kontaktperson umgeladen werden.

Poing 21.03.2022:  Einen Teil der am Wochenende gesammelten Hilfsgüter haben wir heute beim Sammelzentrum des THW abgeliefert (siehe Tabelle weiter unten). Zusätzlich ist eine Lieferung mit Lebensmittel, Babynahrung, Hygieneartikel, Schlafsäcke, Isomatten und Krücken (ca 1 to, 3 cbm) auf dem Weg.

Poing 19.03.2022: Ein gespendeter Sanka soll nach Odessa zur Uniklinik gebracht werden. Sie wollten nicht leer fahren, also haben wir das Fahrzeug bis unters Dach vollgepackt.  Am 28.03.2022 ist der Sanka wohlbehalten in Odessa angekommen. Tolle Aktion

Verteilzentrum Riem

Poing 17.03.2022: Mit dem LKW der Baufirma Lanzl erfolgte gestern am 16.03.2022 die erste Lieferung an das Verteilzentrum von DB Schenker für Privatspenden und dem THW auf dem Messegelände.
Diese Spendensammlung ist Teil der Schienenbrücke für humanitäre Hilfsgüter in die Ukraine, die DB Schenker und DB Cargo gemeinsam eingerichtet haben, Heute wurde die zweite Lieferung zugestellt. Falls ausreichend Sachspenden eingehen, könnten wir mithilfe eines Lieferwagens der SpVgg Unterhaching nächste Woche unsere Transportkapazität verdoppeln. Es liegt in Ihrer Hand uns auszulasten.

Poing, 15.03.2022 (nach der ersten Sammelaktion)

Liebe, liebe Helfer, Ihr zahlreichen Helfer und Geber von Sachspenden und Geld, erst mal vielen, vielen Dank für eure Hilfe. Was ihr die letzten Tage geleistet habt, ist gigantisch. In unserem Lager ist bis auf ein paar Kleinigkeiten alles verpackt. Im vorderen Lager stapeln sich die Kisten bis zur Decke (geschätzt: 150 m³, 25 Tonnen). Jeder einzelne hat sich voll eingebracht. Es wurde gelacht, manchmal Brotzeit gemacht, aber immer, immer herrschte eine gute Stimmung. Leute die sich nicht kannten, haben Gespräche geführt. Jeder der nach Hause ging, hat vorher einem anderen erklärt, wie gearbeitet wird, so daß ich nicht immer alles neu erklären musste. Da wurden leere Kisten gefaltet,  geklebt und und gestapelt. Säcke mit Bekleidung entleert und sortiert, in Kisten gepackt,  die Kisten verklebt und gestapelt. So ging es an allen Stationen. Egal ob Schuhe, Hygieneartikel, Lebensmittel, Bettwaren und was sonst so zum Vorschein kam. Alles wurde  sinnvoll eingepackt. Jeder war wichtig. Ob man packte, Kisten klebte, wegräumte, Müll entsorgte, den Nachschub heran karrte, die Kisten in ukrainisch beschriftete, mir ein Telefonat abnahm (weil ich keine Stimme mehr hatte) alles hatte seine Wichtigkeit und Richtigkeit. Danke auch dafür, daß meine Anweisungen nicht in Frage gestellt wurden. Das hat mir viel Kraft erspart. Ich kenne das von anderen Aktionen auch anders.

Nochmals :   DANKE   DANKE  DANKE

Lisa Demmer

 Ergebnis der Sammelaktion

Was

Mi 16.03.

Do 17.03.

Mo 21.03.

Di 22.03.

Fr. 25.03.

So 11.04.

Di 24.05.

Mo 04.07.

Mo 04.08.


Lebensmittel


32

31








Babynahrung

7


13








Windeln, Inkontinenz


28

12


24






Körperpflege, Hygiene


31

12

4

12






Faltbare Matratzen

10

 

 

 

15






Med. Hilfsgüter

26

4



13






Bettwäsche

40

28

33


14



24

8


Handtücher

24


31

8

26



20



Decken

22

18

18

8

34



13

3


Betten und Kissen

18

19


8







Kerzen, Zündhölzer

1










Taschenlampen

1




1






Kleidung, Schuhe






449

108

75

83


Kinderspielsachen








21

8


Anzahl Kartons/Säcke

149 

160 

150 

28 

139

449

108

153

102













Isomatten, Schlafsäcke


107 Stk.

40 Stk.

15 Stk.

95 Stk.






Rollatoren, Rollstühle




53 Stk.







Krücken




35 Paar